Navigation

14.12.2015

Deutscher Solarpreis für Prof. Martha Lux-Steiner

 

Prof. Dr. Martha Lux-Steiner, Mitglied der Leitungsgruppe des NFP 70, erhält den Deutschen Solarpreis 2015 in Form des "Sonderpreises für persönliches Engagement" für ihr Lebenswerk als engagierte Wissenschaftlerin in der Energieforschung und Lehre.

​Mit dem Deutschen Solarpreis werden seit 1994 jährlich wegweisende Akteure der Energiewende in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. So werden Innovationen und persönliches Engagement erfahrbar und zur aktiven Verbreitung der Nutzung regenerativer Energiequellen angeregt.

Prof. Dr. Martha Ch. Lux-Steiner wurde am Festanlass mit dem „Sonderpreis für persönliches Engagement“ für ihr Lebenswerk als engagierte Wissenschaftlerin in der Energieforschung und Lehre ausgezeichnet. Prof. Lux-Steiner ist Direktorin des Instituts für Heterogene Materialsysteme am Helmholtz-Zentrum Berlin und Mitglied der Leitungsgruppe des NFP 70.
 
"Die diesjährigen Preisträger des Deutschen Solarpreises veranschaulichen, welche technischen und gesellschaftlichen Innovationen für einen erfolgreichen Transformationsprozess des Energiesystems nicht nur nötig, sondern bereits entwickelt und breit verfügbar sind", so der Präsident von EUROSOLAR e.V., Prof. Peter Droege in seiner Laudatio auf die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger.


 

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Dr. Stefan Husi Programm-Manager
NFP 70 und 71
nfp70@snf.ch